fbpx
0%

Wie du eine starke Community aufbauen kannst

Posted By: Flo Bruckmoser On:


Ich werde oft gefragt, wie ich in so kurzer Zeit eine so große Fanbase aufbauen konnte. In den folgenden Zeilen möchte ich meine Tipps mit dir teilen, wie du eine gute Fanbase und eine starke Social Media Community aufbauen kannst. Denn was wäre ein DJ ohne Fans? Nur ein Hampelmann, der vor einem leeren Dancefloor seine Musik hört und dazu abgeht.

(Stand: Juni 2019)

Sei immer du selbst & ehrlich

Wenn jemand unehrlich ist, merkt man es sehr schnell. Sollte es dennoch eine Zeit lang gut gehen, ist die Blase, wenn sie platzt, umso größer. Sag also deiner Community immer die Wahrheit, stehe zu deinen Entscheidungen und sei du selbst. Oder willst du dich dein Leben lang verstellen?

Stelle deine Fans in den Mittelpunkt

Behandle jeden einzelnen Fan, als wäre er der erste und einzige. Wie willst du 1 Mio. Fans bekommen, wenn du den ersten 100 nicht mal auf ihre Nachrichten und Kommentare antwortest?

Sei freundlich & zuvorkommend

Jede Person aus deiner Community hat es verdient mit Respekt behandelt zu werden. Jeder Mensch ist am liebsten in einer Umgebung, in der man sich wohl fühlt. Oder etwa nicht? Vergiss nicht: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

Investiere Zeit

Eine Community aufzubauen geht nicht von einem Tag auf den anderen. Wenn du dir nicht die Zeit nimmst, auf jede Nachricht und jeden Kommentar zu antworten, wirst du bald keine mehr bekommen.

Hab Geduld

Es geht nicht darum, schnell eine große Community zu bekommen, sondern vielmehr darum eine gute Beziehung zu jeder einzelnen Person aufzubauen. Eine Freundschaft oder eine Beziehung entsteht ja auch nicht von einem Tag auf den anderen. Es braucht viel Arbeit und Geduld. Wenn man natürlich täglich mehrere Stunden investiert, hat man gegenüber allen, die weniger Zeit investieren, einen Vorteil.

Biete der Community einen Mehrwert

Stell dir täglich die Frage: Was haben meine Fans davon, wenn sie mir folgen? Ich versuche laufend neue Dinge zu entwickeln, die meiner Community Freude bereiten. Hardstyle Symphonies, Sticker, Merch, Sikktalks, etc. Es gibt immer etwas, mit dem man den Menschen Freude bereiten kann.

Mache Geschenke

Ich glaube die Anzahl der Menschen, die sich nicht über Geschenke freuen, ist sehr überschaubar. Also warum nicht deinen Fans Geschenke machen? Als Mozhart habe ich dafür Sticker gewählt, die ich bei meinen Auftritten verteile, bei Merch Bestellungen gratis dazugebe und einfach so gratis verschicke. Das kostet mich max 1€ pro Person und damit mache ich jemandem eine riesige Freude und im besten Fall erzählt sie es sogar ein paar Freunden.

Fordere nie eine Gegenleistung.

Wenn du deiner Community viel bietest, wird automatisch etwas zurückkommen. Auch wenn ich immer versuche, mehr zu geben als zu nehmen, manchmal gibt es einfach Phasen, in denen man die Unterstützung der Fans braucht. zB. neulich erst beim Electric Love DJ-Contest. Für mich hat es sich bewährt in solchen Situationen höflich um Hilfe zu bitten und dankbar für jede Hilfe zu sein, die man bekommt.

Hör und sieh genau hin

Wenn du alle Kommentare und Nachrichten liest, wirst du automatisch herausfinden, was deine Community gerne sehen und hören möchte. Also hör einfach aufmerksam hin oder frage einfach danach, was sie gerne haben möchten. So baust du eine intensivere Beziehung auf, kannst genau auf deine Fans eingehen und sie bekommen genau das, was sie haben möchten. Und davon hat jeder was 😉

 

Wichtig: Dieser Blog hat keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Es sind meine Erfahrungen, von denen ich zum Zeitpunkt des Verfassens weiß, dass sie bei mir funktioniert haben und die ich deshalb von Herzen gerne mit dir teile. Dass sie bei dir auch gleich (gut) funktionieren, kann ich nicht versprechen, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Ich freue mich auf dein Feedback, ob es bei dir funktioniert hat oder ob du anderer Meinung bist. Wenn dir der Blogeintrag geholfen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn du ihn an jemanden weiterschicken würdest, dem er auch helfen könnte.


Play Cover Track Title
Track Authors